SGM Willsbach

Trainer
Julian Nehr
0170/3538801

a-junioren@fc-obersulm.de

Trainingszeiten
Dienstag, 19:30 Uhr (bei den jeweiligen Aktiven)
Donnerstag, 18:00 Uhr (Willsbach)

Spielort:
Willsbach

Spielplan

Spielberichte

11. Spieltag: SGM Willsbach - SV Leingarten (n.ang. Gast)

Schade, schade, schade…im letzten Spiel der Qualistaffel ist unser Gegner mangels Spieler kurzfristig nicht angetreten. Sehr gerne hätten wir gegen das Tabellenschlusslicht gespielt und versucht, unsere Serie auf 16 Punkte aus den letzten sechs Spielen auszubauen. Nochmals ein großes Kompliment an alle Spieler für die gezeigten Leistungen. Nach holprigem Saisonstart haben sich Trainer und Mannschaft gefunden und die Jungs sind zu einer echten Einheit auf und neben dem Platz geworden. Das lässt auf die Rückrunde hoffen.

Die A-Junioren möchten sich auf diesem Wege bei den Fans, Fahrern und Eltern für die Unterstützung auf und neben dem Sportplatz sowie vor und nach den Spielen ganz herzlich bedanken und allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen.

8. Spieltag: SC Oberes Zabergäu - SGM Willsbach 1:4 (0:1)

Die Umstellung auf eine 9er Mannschaft fiel unseren Jungs nicht leicht und man wusste mit den großen freien Räumen zunächst einmal nur sehr wenig anzufangen. Mit zunehmender Spieldauer gelang uns dies jedoch deutlich besser und ging verdient mit einer Führung in die Kabinen.
In der zweiten Halbzeit nutzte man die Chancen deutlich besser und konnte schlussendlich einen ungefährdeten Auswärtsdreier mit nach Hause nehmen. Bei einer konsequenteren Chancenverwertung wäre ein noch deutlicheres Ergebnis möglich gewesen.
Unterm Strich ist unsere neu zusammengewürfelte Mannschaft seit nun 4 Spielen ungeschlagen – bei drei Siegen und einem Unentschieden.
Hervorzuheben ist unser Torhüter, Andre Wild, der seit Wochen überragend hält und der Mannschaft sehr viel Stabilität verleiht.
Torschützen: Fabian Qarqur (2), Marvin Kaatz (1), Felix Joksch (1)

7. Spieltag: SSV Auenstein - SGM Willsbach 2:6 (0:3)

Eine durchschnittliche Leistung reichte, um souverän die Punkte aus Auenstein mit nach Hause zu nehmen.
Von Anfang an bestimmte man das Spiel und den Gegner, lediglich die mangelhafte Chancenverwertung verhinderte mehr eigene
Treffer. Nachlässigkeiten und einfache Fehler ermöglichten es dem Gegner zudem, zwei Tore zu erzielen.
Trotzdem gibt es auch hierfür drei Punkte – und die nehmen wir natürlich gerne mit.
Torschützen: Qarqur (3), König (2), Leyser (1)

6. Spieltag: SGM Willsbach - SGM U'gruppenbach 1:0 (0:0)

Das fünfte ungeschlagene Spiel in Folge lieferten unsere A-Junioren im Heimspiel gegen die Gäste aus U’gruppenbach ab.
Die Gäste hatten zwar ein optisches Übergewicht, konnten sich gegen unsere gut organisierte Defensive keine wirklichen
Chancen herausspielen. Im Gegenzug hatte man selbst zwei gute Möglichkeiten, in Führung zu gehen. So blieb es beim 0:0.
In der zweiten HZ dann ein ähnliches Bild – jedoch mit dem Unterschied, dass Jonas in der 64. Minute einen Fehler der
gegnerischen Abwehr ausnutzte und zur Führung einnetzen konnte. Bis zum Schluss war das Spiel sehr spannend, jedoch
ist auf beiden Seiten nicht mehr viel passiert.
Auch wenn spielerisch und taktisch noch Luft nach oben ist, so haben die Jungs mit Einsatzwillen, Einstellung und Teamarbeit
überzeugt und sich als Einheit präsentiert. So kann man auch gegen vermeintlich stärkere Mannschaften bestehen.
Hierfür gebührt den Jungs ein Kompliment. Macht weiter so.

5. Spieltag: TV Flein – SGM Willsbach 0:0

Beim Flutlichtspiel traf man unter der Woche auf den Tabellenzweiten Flein. Von Beginn an übernahmen die Fleiner die Initiative und spielten teilweise bis zum Strafraum sehr gefällig, ohne sich jedoch klare Torchancen herauszuspielen. So ging man mit einem 0:0 in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte das ähnliche Bild. Flein machte das Spiel ohne jedoch großartige Torgefahr auszustrahlen. Mit zunehmender Dauer ließ der Druck nach und man konnte sich zwei wirklich tolle Chancen herausspielen, die jedoch zu leichtfertig ausgelassen wurde. Mit der letzten Aktion des Spiels hatte man dann noch die große Möglichkeit, den Siegtreffer zu erzielen. Dies wäre jedoch zu viel des Guten gewesen und so trennte man sich torlos 0:0. Unsere Jungs haben sich diesen Punkt durch eine couragierte und leidenschaftliche Leistung redlich verdient. Kompliment an die Jungs.

4. Spieltag: SGM Willsbach – TürkSpor Neckarsulm 4:0

Die Vorgabe, von Beginn an die Defensive zu stärken um nach und nach die Initiative zu ergreifen, ging heute voll auf. Gegen den favorisierten Gast aus Neckarsulm zeigte man eine couragierte Leistung und konnte sich durch Tore von Jonas Pöllmann, Felix Joksch, David Goller und Fabian Quarqur den ersten Dreier der Saison sichern. Unterm Strich ein völlig verdienter Heimsieg unserer Jungs.

3. Spieltag: SGM Botenheim – SGM Willsbach 5:1

Nach starkem Beginn und der folgerichtigen Führung durch Jonas König verlor man mit zunehmender Spieldauer den Faden. Mit einem Rückstand ging man in die Kabinen. Das Vorhaben, mit Beginn der zweiten Halbzeit auf den Anschlusstreffer zu drücken, wurde vom Gegner durch einen Doppelschlag vereitelt. Alles in allem verlor man auch in dieser Höhe verdient.

2. Spieltag: SGM Willsbach - TG Böckingen 0:6 (0:3)

Stark ersatzgeschwächt ging man in das Spiel gegen die Gäste aus Böckingen. In den ersten 30 MInuten spielte sich das Geschehen in unserer Hälfte ab, was folgerichtig zu einem Halbzeitrückstand führte.
Gegen Ende der ersten Halbzeit konnte man sich jedoch aus der Umklammerung lösen und auch Impulse nach vorne setzen. In der zweiten Halbzeit dann zunächet ein ausgeglicheneres Spiel, was jedoch daran lag, dass die
Gäste einen Gang zurückschalteten. Durch einfache Fehler und taktische Undiszipliniertheiten machte man es dem Gegner dann doch noch recht einfach, die Tore zum verdienten Endstand zu erzielen.
Der Mannschaft zugute halten muss man jedoch, dass man alles versucht hat und sich nicht unterkriegen hat lassen. Sechs fehlende Spieler lassen sich eben nicht so einfach kompensieren. Auf ein neues am nächsten Samstag.

1. Spieltag: SGM Dürrenzimmern - SGM Willsbach 2:1 (0:0)

Von Anfang an übernahm man auf einem Sportplatz, der das Wort Sportplatz nicht verdiente, die Initiative und hatte den Gegner in den ersten 45 min ganz gut im Griff.
Die sich erspielten Chancen wurden allesamt nicht verwertet und man musste mit einem 0:0 in die Kabinen.
Direkt nach Anpfiff der zweiten HZ konnte David Goller nach schönem Zuspiel von Moritz die verdiente Führung erzielen. Danach dominierte man das Spiel und den Gegner.
Wie in Halbzeit eins wurden die Chancen jedoch allesamt leichtfertig vergeben. Was dann passierte, ist im Fussball einfach vorhersehbar. Nach einem unnötigen Foulspiel ca.
25 Meter vom Tor wurde der Freistoß direkt zum Ausgleich verwandelt. Zu dem Zeitpunkt der sehr schmeichelhafte Ausgleichstreffer. In den letzten 20 Minuten passierte
eigentlich nicht mehr viel. Verletzungsbedingt musste man noch die bis dahin sehr souveräne Innenverteidigung auswechseln, was der Gegner nutzte, sich ein optisches Übergewicht
zu erspielen. Jedoch stand auch die neue Innenverteidigung sehr sicher. Als sich alle schon mit dem Unentschieden abgefunden haben, erzielten die Gastgeber
aus einer Abseitsposition heraus das 2:1 (88.), was gleichzeitig auch der Endstand war.
Unter dem Strich eine bittere Niederlage für unsere Jungs, die im Vergleich zum Pokalspiel eine deutlich bessere Leistung abgeliefert haben. Darauf lässt sich aufbauen.

Pokal: SGM Sulmtal - SGM Willsbach 8:0 (3:0)

Das Ergebnis spricht für sich. Gegen eine in allen Belangen überlegene Heimmannschaft verlor man auch in dieser Höhe verdient.
Konnte man die Anfangsphase des Spiels einigermaßen ausgeglichen gestalten, so übernahmen die Gastgeber immer mehr die Initiative.
In der zweiten Halbzeit fielen die Gegentor in regelmäßigen Abständen bis zum Endstand.
Auch wenn die Niederlage recht deutlich ist, so muss man sagen, dass die ersatzgeschwächte Mannschaft, die so zum ersten Mal zusammengespielt hat, ihr Möglichstes getan hat und wir alle haben unsere Erfahrungen gesammelt. Leider war an diesem Tag nicht mehr drin.